AES
Auftragserfassungssystem

Das AES ermöglicht die elektronische Erfassung und Weiterverarbeitung von Papieraufträgen, elektronischen Aufträgen und Probendaten.

 

AES - Auftragserfassungssystem

Das Auftragserfassungssystem (AES) ermöglicht die elektronische Erfassung und Weiterverarbeitung sowohl von Papieraufträgen, elektronischen Aufträgen als auch von Probendaten, die im Labor eingehen.

Durch den spürbar reduzierten Aufwand bei der händischen Erfassung von Papieraufträgen verringert sich nicht nur das Risiko manueller Bearbeitungsfehler durch das Laborpersonal, sondern auch der Probendurchsatz kann um ein Vielfaches erhöht werden. Ebenfalls spürbar verringert sich die Abarbeitungsgeschwindigkeit, welche sich positiv in der "Turnaround Time" (TAT) niederschlägt.

Vorteile unseres Auftragserfassungssystems

Etwaige Fehler, die der Auftraggeber* der Laboruntersuchung beim Ausfüllen des Papierformulars gemacht hat, werden durch Plausibilitätsprüfungen und konfigurierbare Regelsysteme vom Auftragserfassungssystem erkannt und dem Laborpersonal gemeldet, bevor der erfasste Auftrag zur Arbeitsplanung ans Laborsystem weitergereicht wird. Das Personal kann in speziell für die Auftragsnachbearbeitung vorgesehenen Programmoberflächen sowohl die erkannte Information mit den zugehörigen Bildausschnitten abgleichen als auch die vom System erkannten Beauftragungsfehler sowie etwaige Erkennungsfehler manuell korrigieren.

Die Erkennungsqualität ist so hoch, dass auch beschädigtes und beschmutztes Auftragspapier noch verarbeitet werden kann und unsauber platzierte Feldmarkierungen richtig interpretiert werden. Die Markierungen können mit jedem beliebigen Stift durchgeführt werden, so lange die Markierfarbe nicht der Blindfarbe entspricht. Das Auftragserfassungssystem erfasst außerdem alle 1D-, 2D- und QR-Codes und liefert Ergebnisse auch bei schlechtem Druckbild, Positions- und Lageversatz sowie schlechtem Kontrast auf dem Auftragspapier.

Neben der Papiererfassung nimmt das Auftragserfassungssystem auch elektronische Auftragsdatensätze in jedem Format von jedem elektronischen Beauftragungssystem entgegen, z.B. von Order Entry Sytemen, Krankenhausinformationssystemen oder Unteraufträge aus Laborinformationssystemen fremder Labore (L2L-Kommunikation).

Wenn zusätzlich zu den Auftragsscheinen auch die Proben mit AB+M Software erfasst werden, kann nicht nur die vollständige Erfassung von Proben und zugehörigen Auftragsscheinen überwacht werden, AB+M kann zudem die Probenvorverteilung für das Labor übernehmen. Dabei ist es nicht nur möglich, Schüttgutsortierern vorzugeben, welche Probe mit welchem Material und welchem Verfahren in welches Fach kommt. Die Vorverteilung kann unter Berücksichtigung u.a. des Probenmaterials regelbasiert stattfinden, so dass z.B. "EILT"-Proben aussortiert werden oder auch die erlaubte Reihenfolge von Untersuchungsverfahren mit Material aus derselben Probe beim Aliquotieren und Verteilen auf die Zielgeräte gewährleistet ist.

Auftragserfassung

Formularerfassung

AB+M verwendet hocheffektive Algorithmen für die elektronische Erfassung von maschinengeschriebenem Text, allen 1D/2D-Barcodes und QR-Codes, handschriftlichen Feldmarkierungen und handschriftlichen Textvermerken auf Papier.

AB+M ermöglicht korrekte Erkennungsergebnisse auch bei den folgenden Bedingungen:

  • Beschädigtes, fleckiges oder zerknittertes Papier
  • Schwaches Druckbild oder Positionsversatz von gedruckten Barcodes oder Schrift
  • Beliebige Markierungsmaterialen können verwendet werden (keine technische Abhängigkeit von Graphitstiften)
  • Verschiedenste Arten von manuellen Markierungsweisen werden korrekt erkannt (z.B. durchgezogene Striche über mehrere Ankreuzfelder, Kreuze, Ausmalen)
  • Erkennung von Text, Barcodes und handschriftlichen Vermerken

Die automatische Formularerfassung ermöglicht einen sehr hohen Durchsatz von bis zu vielen tausend Aufträgen pro Tag, der durch manuelle Erfassung nicht möglich ist. Jeder elektronisch erfasste Auftrag kann in einer Erfassungsmaske vom Fachpersonal überprüft und ggf. korrigiert werden, bevor die Auftragsdaten zur Arbeitsplanung ans Laborsystem weitergeleitet werden.

Optional kann auch die Formularerfassung um Probenerfassung über Barcode-Leser und Schüttgutsortierer ergänzt werden. AB+M-Prozesse übernehmen optional die Geräteansteuerung und sorgen für eine optimierte Verarbeitungsreihenfolge -und zuordnung inklusive Berücksichtigung von Vorzugsmaterialien pro Verfahren und Aliquotierung. In jedem Fall ist in der Präanalytik bereits sichergestellt, dass Proben und Scheine korrekt zugeordnet sind bzw. unvollständige Auftragsdaten frühzeitig erkannt und gemeldet werden können.

Formularerstellung

Mit dem AB+M Formulargenerator steht ein intuitives Werkzeug mit grafischer Oberfläche zur Verfügung, mit dem das Labor Laborscheine zum selbst drucken oder zur Vergabe an Druckereien selbst erstellen und verändern kann.

  • Der AB+M Formulargenerator verfügt über eine benutzerfreundliche Oberfläche, in der Anforderungsformulare bequem durchs Labor selbst erstellt und geändert werden können.
  • Der Anwendende kann Erfassungsbereiche, grafische und textuelle Elemente sowie Datenquellen selbst zuweisen.
  • Die Formulare können für den Vertrieb an Arztpraxen und an Druckereien gegeben oder im Labor ausgedruckt werden.
  • Der Formulargenerator unterstützt dynamisches Erzeugen von Proben- und Auftragsnummern, wenn der Druck im Labor stattfindet.
  • Die Formulare können auch in das AB+M Order Entry Portal (kurz: AOP) hochgeladen werden, wo sie für elektronische Beauftragung weiterverwendet werden.
  • Von AB+M werden alle KBV-Muster (KBV = Kassenärztliche Bundesvereinigung) von Haus aus unterstützt und gepflegt; Privatscheine sind mit dem Formulargenerator frei gestaltbar und änderbar.
Probenerfassung

Zusätzlich zur Formularerfassung ist auch Probenerfassung über Barcode-Leser und Schüttgutsortierer möglich. AB+M-Prozesse übernehmen optional die Geräteansteuerung und sorgen für eine optimierte Verarbeitungsreihenfolge- und zuordnung inklusive Berücksichtigung von Vorzugsmaterialien pro Verfahren und Aliquotierung. In jedem Fall ist in der Präanalytik bereits sichergestellt, dass Proben und Scheine korrekt zugeordnet sind bzw. unvollständige Auftragsdaten frühzeitig erkannt und gemeldet werden können.

  • Nach der Erfassung der Proben eines Auftrages wird jeder Probe mindestens ein Untersuchungsverfahren zugeordnet bzw. die Aliquotierungsreihenfolge automatisch geplant, wenn eine Probe Material für mehr als eine Untersuchung liefern soll oder liefern muss (z.B. weil eine gesonderte Probe für eine Untersuchung nicht mitgeliefert wurde, aber es noch geeignetes Material im Auftrag gibt).
  • Während der Zuordnung von Proben werden Materialverfügbarkeit für Untersuchungen, Vorzugsmaterialen, verfügbare Analysegeräte und Arbeitsplätze berücksichtigt und in eine Verarbeitungsreihenfolge überführt.
  • Die Analysegeräte und Arbeitsplätze können entweder direkt von AB+M angesteuert werden oder der Arbeitsplan kann als Laborsystem zur Verteilung übergeben werden.
  • Fehlende Proben zu einem Auftragsformular oder fehlende Auftragsformulare zu Proben werden noch in der Präanalytik frühzeitig erkannt und gemeldet.
  • Wenn möglich werden Aufträge auch bei fehlenden Auftragsformularen trotzdem geplant und durchgeführt, wenn Material und Probentyp eindeutige Rückschlüsse auf die vorzunehmende Untersuchung zulassen und der Einsender der Probe ermittelbar ist.
  • Für Proben, die ohne Etikett ins Labor kommen, können automatisch Barcode-Etiketten nachgedruckt werden, wenn ein Auftragsformular von Hand der Probe zugeordnet werden konnte.
Probenverteilung

Über Barcode-Leser und Schüttgutsortierer können Proben nicht nur erfasst, sondern auch verteilt werden. AB+M-Prozesse übernehmen optional die Geräteansteuerung und sorgen für eine optimierte Verarbeitungsreihenfolge -und zuordnung inklusive Berücksichtigung von Vorzugsmaterialien pro Verfahren und Aliquotierung. In jedem Fall ist in der Präanalytik bereits sichergestellt, dass Proben und Scheine korrekt zugeordnet sind bzw. unvollständige Auftragsdaten frühzeitig erkannt und gemeldet werden können.

  • AB+M unterstützt alle gängigen Schüttgutsortierer von Herstellern wie ASP Lab Automation AG und T&O Atras.
  • AB+M gibt den Schüttgutsortierern vor, welche der automatisch erfassten Proben in welches Zielfach sortiert werden muss.
  • Durch die Identifizierung von Röhrchentyp (z.B. durch Kappenfarbe) und Barcode werden Material und Untersuchungsart identifiziert.
  • Die erfasste Probeninformation wird von AB+M ans Laborinformationssystem zur Arbeitsplanung weitergeleitet.
  • Die Verwendung von Schüttgutsortierern beschleunigt die Probenerfassung und minimiert manuelle Erfassungsfehler, die per Handeingabe entstehen können.
Digitaler Auftragsimport

AB+M kann nicht nur Laboraufträge auf Papier automatisch erfassen und digital weiterverarbeiten, sondern auch elektronische Auftragsdateien empfangen und im Probeneingang weiterverarbeiten und ans Laborsystem melden.

AB+M verarbeitet Auftragsdatensätze in allen Formaten (z.B. HL7, LDT, XML, etc.) von allen exportierenden Systemen wie:

  • Order Entry Systeme inklusive dem AB+M Order Entry Portal (AOP)
  • Arztinformationssysteme (AIS)
  • Krankenhausinformationssysteme (KIS)
  • Sonstigen Konnektoren

Die erfassten elektronischen Auftragsdaten können genauso wie erfasste Papieraufträge bei Bedarf in der AB+M Erfassungsmaske nachbearbeitet und korrigiert werden, bevor sie ans Laborsystem zur Arbeitsplanung weitergegeben werden.

Optional kann auch der digitale Auftragsimport um Probenerfassung über Barcode-Leser und Schüttgutsortierer ergänzt werden. AB+M Prozesse übernehmen optional die Geräteansteuerung und sorgen für eine optimierte Verarbeitungsreihenfolge -und zuordnung inklusive Berücksichtigung von Vorzugsmaterialien pro Verfahren und Aliquotierung. In jedem Fall ist in der Präanalytik bereits sichergestellt, dass Proben und Scheine korrekt zugeordnet sind bzw. unvollständige Auftragsdaten frühzeitig erkannt und gemeldet werden können.

Befundtransformation und -rückübermittlung

AB+M ermöglicht die Umwandlung von Befunddateien, die im Labor mit Hilfe des Auftragserfassungssystems erstellt wurden, in verschieden Formaten für die Rückübermittlung an das beauftragende IT-System.

  • Befunde können für den Import in alle gängigen Order Entry Systeme konvertiert werden, einschließlich in die Online-Befundanzeige des AB+M Order Entry Portals (AOP).
  • Befundkonvertierung und -rückübermittlung in alle gängigen Arztinformationssysteme (AIS) möglich.
  • Befundkonvertierung und -rückübermittlung an Krankenhausinformationssysteme (KIS) möglich.

Jetzt Anfrage stellen

Ich möchte mehr Informationen zu:
AES - Auftragserfassungssystem
BeA - Befundauskunft für mobile Endgeräte
AOP - AB+M Order Entry Portal
SYSINT - Systemintegration
Bitte rechnen Sie 3 plus 3.

Sie interessieren sich für unser Auftragserfassungssystem?

Gern beraten wir Ihr Labor!

Was bietet AB+M?

 

AB+M hat sich mit viel Engagement, langjähriger Erfahrung und exzellenten Produkten auf dem Labormarkt etabliert.
Als einer der Marktführer bieten wir höchsten Service über die Lieferung unserer Produkte hinaus. Wir setzen bei AB+M auf unsere Stärken:

Unser Know-how und
langjährige Erfahrung

Durch die jahrelange Zusammenarbeit mit Laboren haben wir einen großen Wissensschatz angesammelt. Profitieren Sie von unserer Erfahrung und treten Sie mit uns in Verbindung.

Beste Erreichbarkeit für jede Frage

Optimale Erreichbarkeit über unser Ticketsystem. Schreiben Sie uns eine E-Mail an support@abm.de oder nutzen Sie unsere Hotline.

Individualisierbare
Laborsoftware

Unsere Softwarelösungen werden speziell auf Ihre Bedürfnisse angepasst. Wir können uns die Abläufe in Ihrem Labor live vor Ort anschauen oder Sie schildern uns Ihren Optimierungsbedarf.

Höchste
Sicherheitsstandards

Datenschutz ist in höchstem Maß garantiert. Die Entwicklung und Integration einer Backupstrategie passend zur IT-Landschaft wird gewährleistet.

ISO-Zertifizierung

Wir sichern unseren Kunden Qualität auf höchstem Niveau. Seit 2019 sind wir ISO-zertifiziert. Erfahren Sie hier mehr zu unserer DIN EN ISO 9001:2015 Zertifizierung.

Regelmäßige
Weiterentwicklung

Stetige Weiterentwicklung und Updates garantieren optimale Einsatzbereitschaft. Unsere Produkte sind immer up to date.

Jetzt ein Beratungsgespräch vereinbaren!

Wir beraten Sie als führender Softwarehersteller auf dem Labormarkt.
Seit 1994 arbeiten wir mit Laboren zusammen und kennen die Laborprozesse deshalb so gut wie kein anderer.