Marktsituation

Die Implementierung von Online-Anforderungssystemen ist am Markt nicht aufzuhalten. Die Vorteile für Einsender und Labore überwiegen. Doch oft müssen sich die Einsender an neue Arbeitsabläufe gewöhnen, da ja zumindest bei Kassenpatienten immer noch der unterzeichnete Auftragsschein mit auf die Reise gehen muss. Dieser Stilbruch kostet weiterhin Nerven und Geld. Deshalb möchten wir Sie freundlich darauf hinweisen, dass die aktuellen Rahmenbedingungen (Stand 05/2016) durch den Gesetzgeber nicht eindeutig und transparent bundesweit definiert sind. Dies kann weiterhin zu Wettbewerbsnachteilen für Labore führen, die sich an gesetzliche Vorgaben halten.

Die KV-Telematik als Tochterunternehmen der KBV gilt als technisch versierter Initiator für neue Wege in der Informationsübertragung im Geltungsbereich der gesetzlichen Krankenversicherung. Somit fand am 25.04.2016 die Auftaktsitzung der Arbeitsgruppe "Di-MUS 10" (Digitales Muster 10) statt. An diesem KBV-Projekt sind beteiligt: KBV-Rechtsabteilung, Dezernat 3 (Vergütung, Gebührenordnung), Dezernat 4 (Sicherstellung), Dezernat 6 (IT) und die KV-Telematik. Es geht in dieser Startphase um die Erarbeitung eines technischen Konzepts und die rechtliche Prüfung der Rahmenbedingungen für dieses Konzept. Erst eine Änderung des Bundesmantelvertrags mit der Zustimmung des Spitzenverbandes der Krankenkassen wird den Weg für papierlose Anforderungen freimachen.

Zudem gibt es erhebliche Einschränkungen bei der Schnittstellen-Thematik. Nicht alle Anbieter von Arztinformationssystemen (AIS) bieten offene Schnittstellen zu Fremdsystemen an. Auch wir sind somit gezwungen, auf eigene bzw. fremde Konnektoren mit differierender Datentransferqualität zu setzen.

Wir unterscheiden zwischen Systemen, die

a) ein Rückschreiben der Daten ins AIS ermöglichen oder

b) nur eine Datenübertragung in Richtung Labor zulassen.

Diese Konstellationen kann AB+M nur bedingt beeinflussen. Deshalb streben auch wir prinzipiell direkte Schnittstellen zu den AIS-Anbietern an, um eine saubere Informationsübertragung zu gewährleisten.

Wir geben Ihnen gerne weitere Informationen und Auskünfte!