KBV-Informationen

"Die KBV ist der Dachverband der 17 Kassenärztlichen Vereinigungen. Sie organisiert die flächendeckende wohnortnahe ambulante Gesundheitsversorgung und vertritt die Interessen der Vertragsärzte und Vertragspsychotherapeuten auf Bundesebene." (Quelle: Website der KBV)

"Die KV Telematik GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und ist beauftragt, Telematik-Anwendungen für niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten zu entwickeln. Schwerpunkte der Arbeit sind Weiterentwicklung, die Verbreitung und der Betrieb des KV-eigenen Kommunikationsdienstes KV-Connect. Hierfür entwickelt die KV Telematik GmbH Spezifikationen. Diese Spezifikationen werden Herstellern von Praxisverwaltungssystemen, Krankenhausinformationssystemen etc. kostenfrei zur Implementierung zur Verfügung gestellt. Damit wird eine herstellerübergreifende Kommunikation von Ärzten untereinander und mit Krankenhäusern etc. ermöglicht." (Quelle: Website der KV-Telematik)

Wir wollen unsere Website nutzen, um Ihnen hier zeitnah Informationen von aktuellen Entwicklungen aus dem KBV-Bereich zur Verfügung zu stellen.


Es folgt ein Ausschnitt aus dem Newsletter der KBV vom 12.07.2018:

KBV und KVen warnen vor digitalem Zugriff auf Arztdokumentation

Es darf keinen Zugriff auf die Praxissoftware von außen und kein Auslesen von Patientendaten geben. Das haben die Vorstände der KBV und der 17 KVen heute in einer gemeinsamen Erklärung an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn gefordert. Entsprechenden Plänen zur technischen Umsetzung der elektronischen Patientenakte erteilten sie eine klare Absage. Das Original lesen Sie hier.

Mehr Informationen zu diesem und weiteren Themen finden Sie hier.

 
Zur Newsletteranmeldung der KBV:
https://www.kbv.de/html/ssl/newsletter.php

Zur Newsletteranmeldung der KV-Telematik:
https://www.kv-telematik.de/news-und-presse/newsletter/