Erfassung und Verarbeitung

Wir verstehen uns immer noch als Spezialisten auf dem Gebiet der Erkennungstechnik. Die drei Unternehmensgründer Asp, Bold und Mierzwa entwickelten Anfang der 90er Jahre das Handschriftenerkennungssystem "Script", was vom deutschen Patentamt patentiert wurde und heute noch erfolgreich in der Post-und Bankautomation Anwendung findet.
 
Diese Tradition setzt AB+M aller Unkenrufe zum Trotz bzgl. Papierreduktion im medizinischen Labor weiterhin fort. Unser Know How ist als Kernleistung bei der effizienten Erkennung, Erfassung und Verarbeitung von Auftragsdaten gefragt. Trotz des allgemeinen Trends, in Zukunft alles papierlos abzubilden, gibt es immer noch neue Softwareprodukte, die zur beschleunigten und strukturierten Weiterverarbeitung papierbasierter Informationen führen. Zeit ist im Labor Geld und sichert Kundentreue.
 
Einige Features seien genannt und kurz skizziert:

InputMask    
... erzeugt und steuert die Eingabemaske. Die Eingabemaske dient hauptsächlich der Nachbearbeitung vorerkannter Belege. Natürlich ist auch die manuelle Eingabe von Auftragsdaten bei nicht erkannten Scheinen (z. B. Sonderformate, unstrukturierte Belege) möglich. Somit ist die lückenlose Erfassung des Belegguts gewährleistet.
 
ContentCheck KE/VE
... dient der automatischen Inhaltsprüfung und zum automatischen Stammdatenabgleich vor der Kurzerfassung (KE) bzw. vor der Nach- oder Vollerfassung (VE). Im technischen Sinne werden die „Daten ohne Fehler“ direkt weitergeleitet, ohne den Vorgang nochmals an die InputMask zur Kontrolle zu geben.
 
FuzzyDBMatch
… ist der unscharfe Patientenabgleich, dient als Ergänzung zum ContentCheck und für alle interaktiven InputMask-Prozesse mit Übergabe der Patienten-ID an das LIS. Durch das Verhindern von Dubletten wird die Datenqualität signifikant erhöht.
 
Spezial-Module beim Erkennerprozess:

FormReaderPro
... sorgt für die bessere Erkennung proportionaler Schriftarten.

Das Adrema-Modul
... ermöglicht die automatische Erkennung von einsenderspezifischen Patientenetiketten (meist Spezialscheine von Krankenhäusern).

Das OMR-Modul
... organisiert die Erkennung von Markierungsfeldern.

M10A MultiMatch
... ist die optimale Funktion für die Verarbeitung von M10A/BF-Scheinen der Kassen-LG. Es findet ein Ergebnisabgleich zwischen OMR-Markierungen und dem Inhalt des PDF 417 statt. Etwaige Differenzen werden zur weiteren Korrektur in der Eingabemaske angezeigt.
 
Beschleunigter Datentransfer von dezentralen Außenstandorten ohne eigenen AB+M-Server ist durch unseren noch jungen DataManagerProxy möglich. Auch hier gilt die Prämisse "Zeit ist Geld".
 

Wir geben Ihnen gerne weitere Informationen und Auskünfte!